25. Symposium des Vereins „Japanisch an Hochschulen e. V.“ (Duisburg)
Thema: "Welfare Linguistics - Japanischunterricht für die persönliche Entfaltung"

Vom 1. bis 3. März 2019 veranstalten wir an der Universität Duisburg-Essen das 25. Symposium mit dem Thema „WelfareLinguistics — Japanischunterricht für die persönliche Entfaltung“. Als Vortragende haben wir Patrick Heinrich von der Universität Venedig und aus Ungarn WAKAI Seiji von der Károli Gáspár University of the Reformed Church gewinnen können

Auf diesem Symposium soll Japanischunterricht aus dem Blickwinkel von „Welfare Linguistics“ betrachtet werden. „Welfare Linguistics“ ist ein Forschungsgebiet, das darauf abzielt, das Wohlergehen und die persönliche Entfaltung ihrer Zielgruppe, der Menschen der Sprachgemeinschaft, zu befördern. Mehr zum Inhalt der Vorträge entnehmen Sie bitte dem Programm und den Abstracts. Patrick Heinrich (Universität Venedig), einer der Vertreter der Welfare Linguistics, erläutert das Gebiet vom geschichtlichen Hintergrund bis zur heutigen Anwendung im Japanischunterricht. Und WAKAI Seiji (Károli Gáspár University of the Reformed Church) stellt ein Praxisbeispiel von Welfare Linguistics vor. Nach den Mitgliederreferaten gibt es einen Workshop, an dem alle teilnehmen und anschließend die Ergebnisse miteinander teilen können.

Termin: 1. -3. März 2019 (Fr - So)
Veranstaltungsort: Universität Duisburg-Essen, Mercatorhaus, Lotharstraße 57, 47057 Duisburg
Programm:Das Programm können Sie hier als PDF ansehen. (deutsch)
Abstract Heinrich
Abstract Wakai
Referenten: Patrick HEINRICH, Universität Venedig
WAKAI Seiji, Károli Gáspàr Universität, Ungarn
Anmeldung: Hier klicken zur Online-Anmeldung. Anmeldeschluss: 31. 1. 2019
Teilnahmegebühr: 45 Euro (Mitglieder frei, Nichtmitglieder 45 Euro)
Anreise: Eine Wegbeschreibung finden Sie hier.
Übernachtung: Wir bitten Sie, sich selbst um eine Übernachtungsmöglichkeit zu bemühen.

Referenten

Patrick Heinrich
Geboren 1968 in Kaiserslautern. Associate Professor an der Abteilung für Asien- und Nordafrikastudien der Universität Venedig. 2008 Gewinner des Tokugawa-Preises der Japanischen Gesellschaft für Soziolinguistik zusammen mit SUGITA Yûko. Autor von The Making of Monolingual Japan, Herausgeber von Urban Sociolinguistics, (2017) und Being Young in Super-Aging Japan (2018) u.a.

WAKAI Seiji
Dozent an der Károli Gáspár University of the Reformed Church, Ungarn. Seit 1991 im Japanischunterricht tätig, seit 1999 in der jetzigen Position. Befasst sich seit über 10 Jahren mit der Förderung von Lernerautonomie und dem Konzept von Interdependenz. Empfindet aber in letzter Zeit Ratlosigkeit, weil dieser Standpunkt, den er als Japanischlektor einnimmt, nicht mit der staatlichen Politik zusammenpasst.

 

※Weitere Fragen zum Symposium bitte an:

Yuka ANDO (安藤由夏)

Tel.: +49 203 379 4182
IN-EAST / Universität Duisburg-Essen